Chocolate till death... und Oreos! {Oreo-Schokoladen-Cheesecake}

Vor vielen Jahren war ich mal für 4 Wochen in Neuseeland. Ich war 16, es war mein zweiter Flug überhaupt und das erste Mal weg von zuhause über Weihnachten, also ganz schön aufregend. Neben vielen tollen Erinnerungen an meine Gastfamilie und die atemberaubende Landschaft dort unten auf der anderen Seite der Erde, kann ich mich noch erinnern, dass es in Auckland ein Restaurant namens "Chocolate till death" gab. Dort gab es nur Schokolade, bis zum Umfallen. Und genau an dieses Restaurant musste ich denken, als ich über das folgende Rezept in der Lecker Bakery No. 3 stolperte.

Das Rezept ist eigentlich ganz leicht, und geht auch relativ fix. Und die Menge reicht sogar für eine Geburtstagsfeier mit meinen drei Brüdern, für die sich sonst immer die doppelte Menge empfliehlt...Denn wenn alle drei zusammen am Tisch sitzen, bleibt oft nur wenig für alle anderen übrig.

Für ca. 15 Muffinförmchen braucht ihr:
15 Oreo-Kekse für den Boden
200 g Zartbitter-Kuvertüre
200 ml flüssige Sahne
5 EL Milch
2 Eier (L)
100 g Zucker
500 g Sahnequark (keinen Magerquark!)
1 EL Kakao
1 P. Schokoladenpuddingpulver zum Kochen 

Zuerst einmal die Sahne auf kleiner Flamme erhitzen. Dann die Kuvertüre (Drops oder gehackt) in der Sahne schmelzen und als letztes die Milch unterrühren.

Die Masse nun etwas abkühlen lassen. Währendessen die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und dann den Quark untermischen. Nun noch das Puddingpulver und den Kakao dazugeben und mischen.

Zuletzt die Schoko-Sahne-Milch-Mischung daruntermischen.
Jetzt noch schnell den Ofen auf 150°C Umluft vorheizen und die Muffinförmchen in ein Muffinblech stellen (evtl. auf mehrere Durchgänge verteilen).
In jedes Förmchen kommt nun ein Keks als Boden, darauf dann die Cheesecake-Masse verteilen. Die Förmchen dürfen ruhig voll sein, die Masse geht nicht so sehr hoch. Aber es sollte in jeder Form Cheesecake-Masse sein, also gut verteilen.
Dann die Cheesecakes für ca. 25 Minuten im Ofen backen und danach bei ausgeschaltetem Ofen und offener Ofentür ca. 10 Minuten abkühlen (oder einfach über Nacht stehen lassen, das Rezept eignet sich prima zum Vorbereiten am Vortag!).

Vor dem Servieren noch ordentlich Puderzucker drauf und dann genießen!

Labels: , , , ,