Suuuuupersaftige Schoki-Cookies, mhm! {Schoko-Cookies}

Ihr kennt das bestimmt: Man surft durch's Netz und findet bei Pinterest oder auf anderen Blogs Fotos, bei denen man schon beim Ansehen Lust auf das abgebildete bekommt. Also wird sich das Rezept vorgenommen und ausprobiert. Aber irgendwie wird es nicht so, wie auf dem Foto. Aber manchmal klappt es doch. So ging es mir mit einem Rezept für "the super chewiest chocolate cookies", das ich bei mir unter "Leckeres von Anderen" auf Pinterest gepint habe. Es hat auf Anhieb geklappt!
Das Rezept reicht für 16 XL-Cookies oder 25 Cookies mit ca. 10cm Durchmesser:
280 g Mehl
1 TL Baking Soda
1 1/2 TL Speisestärke
1/2 TL Salz
170 g Butter geschmolzen
75 g Muscovedo-Zucker
75 g Kristallzucker
1 Ei (L)
1 Eigelb (L)
2 TL Vanille-Extrakt
180 g grob gehackte Zartbitterschokolade

In einer Schüssel schon mal Mehl, Baking Soda, Stärke uns Salz mischen.

In einer zweiten Schüssel die geschmolzene Butter mit den beiden Zuckern so lange mit einem Schneebesen mischen, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

Dann das Ei und das Eigelb druntermischen, am Ende noch die Vanille. Ordentlich durchmischen.
Dann die feuchten Zutaten zu der Mehlmischung geben und mit einem Teigschaber gut vermischen. Zuletzt die gehackte Schokolade unterheben und gut verteilen.Den Teig dann für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank.

Jetzt den Backofen auf 185°C Umluft vorheizen und dann den Teig dann rausnehmen. Dieser wird jetzt portioniert:. Dafür mit einem Esslöffel Teig "abstechen" und dann mit den Händen zu einer Rolle formen. Je nach Größe der Rolle gibt es dann kleine oder große Cookies, 1 EL ergibt einen Cookie mit ca. 10 cm Durchmesser.
Die Rollen mit Abstand (max. 9 Rollen) auf ein Blech stellen und dann für 8 (kleine Cookies) - 12 (XL-Cookies) Minuten backen. Der Cookie muss nicht ganz durchgebacken sein, sonst wird's nichts mit der Saftigkeit. Also spätestens dann aus dem Ofen holen, wenn die Ränder braun werden.

Die Cookies dann noch 10 min auf dem Blech lassen und dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Und dann genießen! Ich finde ja übrigens, dass sie lauwarm am besten schmecken, wenn die Schokolade noch etwas flüssig ist. Mmmmmhmmmm!

(Wenn ihr nicht so auf chewie sondern eher auf keksig steht, könnt ihr die Kekse einfach mit Ober-Unterhitze backen, dann werden sie trockener und knuspriger.)






Labels: , ,