Der Knaller zum Abschluss:
Strawberry Margarita Trüffel

Hach, jetzt ist sie schon wieder rum, die Zeit um Weihnachten und Neujahr, und morgen heißt es wieder ab ins Büro und jeden Morgen im Stau stehen. Also ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich könnte noch eine ganze WEile so weitermachen, wie in den vergangenen Wochen. Laaaaange ausschlafen, ein wenig hier im Haus werkeln, und in der Küche stehen und das ein oder andere ausprobieren.

Hier in Baden-Württemberg haben wir am 6. Januar ja noch Feiertag, und an meinem letzten freien Tag gibt es auch die letzte Sorte Pralinen meiner kleinen Reihe.
Strawberry Margarita Truffle
Und ich habe euch ja gestern versprochen, dass es eine K N A L L E R-Sorte gibt. Finde ich zumindest... Tataa, einen Tusch bitte für meine Strawberry Margarita-Trüffel!

Gestern gab es ja schon die Kirschblüte auf der Zunge, heute könnt ihr euch an einen Strand mit weißem Sand, türkisem Wasser, Palmen und bunten Papagaien träumen. Könnt ihr euch das vorstellen? Wie ihr im Liegestuhl liegt, euch eine sanfte Brise um die Nase weht und ihr in der Hand einen eisgekühlten Strawberrys Margarita habt. Herrlich, oder?
Und wisst ihr, was das beste ist? Durch die schönen rote Farbe und den Glitzer passten sie auch noch perfekt zu Weihnachten, also auch in meine kleine Weihnachtstüte von Have A Nice Party:
Weihnachtsleckereien

Los geht's also mit dem Karibikfeeling! Für 45-50 Pralinenbenötigt ihr:
45 - 50 Hohlkörper (ich habe bedruckte Halbkugeln genommen)
150 g Erdbeer-Callets, z.B. von Callebaut
100 g Sahne
2 Tl Glukosesirup
80 ml Tequila
ca. 150 g weiße, temperierte Kuvertüre
1 Messerspitze rote Schokofarbe
1 Gläschen essbarrer Glitzer, z.B. von der Rosenheimer Gourmet-Manufaktur

Wie bei den Trüffeln gestern zuerst einmal die Sahne aufkochen und den Glukosesirup darin lösen. Dann den Tequila unterrühren und schließlich die Erdbeer-Callets darin auflösen. Fertig ist die Ganache.
Strawberry Margarita Truffle
Die etwas erkaltete Ganache mit einem Füller oder einer Dosierflasche in die Hohlkörper füllen. Auch hier gilt, dass die Ganache eigentlich bis zur Oberkante der Öffnung eingefüllt werden kann, danach aber ca. 12 Stunden ruhen sollte. Wer es wie ich etwas eilig haben sollte, nicht vollfüllen und die Hohlkörper dennoch ca. 2 Stunden ruhen lassen und ggf. kurz in den Kühlschrank stellen, damit die Ganache komplett abgekühlt ist (wenn nicht, lassen sich die Hohlkörper nicht verschließen, sondern die Kuvertüre sinkt in die Ganache ein!)

Weiter geht es mit dem Verschließen der Hohlkörper. Dazu 50 g der temperierten Kuvertüre in die Öffnung spritzen. Ich mache es meist mit einem Pergamentspritzbeutel und spritze eine Schnecke aus der Mitte heraus.

Die restliche Kuvertüre mit der Schokoladen-Farbe rot einfärben, ihr könnt hier aber auch rote Candymelts nehmen. Den Glitzer in eine kleine Untertasse schütten.

Sobald die Kuvertüre in der Öffnung der Holhkörper fest geworden ist, etwas rote Kuvertüre in einen Löffel geben und die Hohlkörper mit der Unterseite im Löffel in die Kuvertüre tauchen. Danach noch mit der Kuvertüre-Seite in den Glitzer tunken und dann trocknen lassen. Ich habe sie mit der Oberseite auf einen Pralinengitter gelegt.
Strawberry Margarita Truffle
Ich finde diese Trüffel nicht nur geschmacklich einen Knüller sondern auch optisch. Glitzernde Trüffel, ist das nicht phantastisch?
So, ich träume mich jetzt noch etwas an einen Karibikstrand, bevor morgen früh der Wecker viel zu früh klingelt, und der tägliche Stau wieder auf mich wartet. Und wenn ich jetzt Erdbeeren hätte, würde ich mir noch schnell einen Strawberry Margarita mixen...

Ich hoffe jedenfalls, dass euch meine kleine Pralinen-Reihe zu Jahresbeginn gefallen hat. Ich werde mich jetzt wieder auf das Backen konzentrieren, https://www.blogger.com/blogger.g?blogID=7261162969885463586#editor/target=post;postID=9125709192353710745;onPublishedMenu=posts;onClosedMenu=posts;postNum=0;src=postnamedie nächsten Pralinen gibt es dann zu Ostern. Davor gibt es aber noch etwas zu feiern: Im Februar wird mein Blog ein Jahr alt! Seid gespannt, was ich mir für dieses Ereignis vorgenommen habe!
Weihnachtstüte: Have a nice party [www.haveaniceparty.com]
Decke: H&M Home [www.hm.com/de]
Aufkleber bei Weihnachtsleckereien: Casa Di Falcone [www.casa-di-falcone.de]
Tortenplatte: Rosanna Inc bei Breuninger [www.breuninger.com]

Labels: , , , ,