Noch 'n Mitbringsel {Glühweingelee}

Dreimal werden wir noch wach, heißa, dann ist Weihnachtstag. Ging das dieses Jahr nicht sogar schneller als sonst schon, dass Weihnachten kommt? Mir kommt es jedenfalls so vor. Vorgestern hatte ich meinen letzten Arbeitstag, und seither steht bei mir alles im Zeichen des nahenden Heiligabend. Denn bis auf einmal Geschenke-Shoppen hab ich bisher noch nicht viel erledigt bekommen, ganz zu schweigen von meinen alljährlichen Pralinen. Die sind heute gefüllt worden, aber es stehen noch ein paar Leckereien auf dem Plan.
Post on English

Eine Leckerei, die im vergangen Jahr verschenkt wurde, habe ich heute für euch! Und wie bei den Marshmellows ist es ein Rezept, dass ihr noch prima bis Weihnachten machen könnt, denn ihr braucht gerade mal 20 Minuten! Das Glühweingelee, dass ich euch heute für euch habe, kann also sogar noch schnell am Weihnachtsmorgen gemacht werden!

Für 10 x Weckgläser à 140 ml

Dauer: 20 min + Kühlzeit

Gelee
750 ml Rotwein (bei mir war es dieses Mal Spätburgunder)
1 kg Gelierzucker 1:1
1 Päckchen Orangenschale (z.B. von Alnatura)
3 Zimtstangen
3 Sternanis
9 Nelken
5 El Zitronensaft

Außerdem
Ein Topf (min. 1,5l), Sieb
Alle Zutaten im Topf zum Kochen bringen und dann ca. 10 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Immer mal wieder umrühren.

Dann durch ein Sieb die Gewürze abseien und sofort in die heiß ausgespülten Weckgläser füllen und diese verschließen (das Gelee geliert sehr schnell, also wirklich gleich abfüllen).

Dann lasst euch das Gelee mal schmecken. Ich muß zurück in die Küche!


Labels: , , , ,