[ichbacksmir] Heidelbeer-Rausch im Glas {Heidelbeer-Streusel-Kuchen}

Zack, schon gibt's die nächste Runde #ichbacksmir von Clara aka Tastesheriff. Und dieses Mal wieder mit einem Traumthema: Streuselkuchen. Und da ich immer noch im Beerenrausch bin, gibt es bei mir natürlich Streuselkuchen mit Beeren. Mit Heidelbeeren. Hach, Heidelbeeren, meine Lieblingsbeeren. Die gibt's ja jetzt in Hülle und Fülle. Ich befinde mich quasi gerade in einem Heidelbeer-Rausch, der hin und wieder auch im Heidelbeer-Koma endet. Ich würde sagen, es gibt Schlimmeres... ;-)
Heidelbeer-Streusel-Kuchen im Glas / Blueberry streusel cake in a jar [wienerbroed.com]

Damit der Rausch vorerst nicht aufhört, gibt's also heute eine Streuselkuchen mit Heidelbeeren. Im Glas. So kann man den Heidelbeer-Rausch nämlich tiptop mitnehmen. Noch eine kleine Gabel dazu oder ein Löffel, fertig. Und man kann den Kuchen auf Vorrat backen, der hält sich im Glas nämlich ein paar Tage (Was es eigentlich auch nicht bräuchte, weil der ist so lecker, der wird viel schneller aufgefuttert). Ist also auch eine prima Idee für ein Picknick und lässt sich super für eine Party oder ein Fest vorbereiten. So geht's:

Für 6 290 ml Weck-Gläser
Dauer: Vorbereitung ca. 20 Minuten + 45 Minuten Backzeit

Teig (Creme Fraîche-Kuchen nach "Zucker, Zimt und Liebe"):
80 g Mehl + etwas für die Gläser
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Natron
1 Prise Salz
60 g Butter, Raumtemperatur + etwas für die Gläser
75 g Zucker
1 Ei
100 g Creme Fraîche
100 g kleine Heidelbeeren

Streusel:
50 g Mehl
30 g Moscovado-Zucker
30 g Zucker
50 g Butter, Raumtemperatur
1/4 TL Zimt
 
Außerdem: Küchenmaschine mit Schneebesen-Aufsatz, 2 kleine Schüsseln, Teigspatel, Löffel, 6 sterilisierte 290ml Weck-Gläser mit Gummi und Verschlüssen

Ofen: 175°C Ober-/Unterhitze
Heidelbeer-Streusel-Kuchen im Glas / Blueberry streusel cake in a jar [wienerbroed.com]

In einer kleinen Schüssel die trockenen Zutaten mischen.

In der Schüssel der Küchenmaschine die Butter mit dem Zucker aufschlagen, die Konsistenz sollte cremig sein. Dann das Ei dazu und gut durchmischen.

Abwechselnd löffelweise die Creme Fraîche und die trockenen Zutaten zugeben und gut durchmischen.

Zuletzt die Heidelbeeren hinzugeben. Jetzt den Ofen vorheizen.

Teig nun in die gebutterten und gemehlten Gläser füllen, der Teig sollte ca. halb bis zwei Drittel hoch im Glas stehen, nicht höher.

Für die Streusel die Zutaten in eine kleine Schüssel geben und mit den Händen gut durchmischen bis ein krümelige Streusel entstehen.

Die Streusel nun großzügig auf den Teig in den Gläsern verteilen.

Die Gläser nun für ca. 45 Minuten backen, eine Stäbchenprobe machen, bevor die Kuchen aus dem Ofen genommen werden.

Die Gläser direkt, nachdem sie aus dem Ofen kommen, verschließen (evtl. ist der Kuchen etwas über den Rand gestiegen, einfach mit dem Glasdeckel zurück ins Glas drücken).
Heidelbeer-Streusel-Kuchen im Glas / Blueberry streusel cake in a jar [wienerbroed.com]

Abkühlen lassen und dann mitnehmen und genießen. Oder gar nicht erst verschließen und gleich warm essen. Zum Beispiel mit einem Schlag Sahne drauf. Oder einer großen Kugel Vanille Eis. Hach, das bringt mich gleich auf die Idee, wie ich den Kuchen im Winter machen kann. Funktioniert nämlich auch mit tiefgefrorenen Beeren, die müssen nur gut abtropfen. Oder vielleicht mit Bratapfelstückchen drin? Ich glaube, da gibt es jede Menge Möglichkeiten. Was meint ihr?





Labels: , , , , , ,