Ich bringe Erdbeeren mit... {Erdbeer-Macarons}

... hab ich mir gedacht, als ich überlegt habe, mit welchem Rezept ich nach der Babypause wieder starte. Aber dann kam Clara ja mit ihrem Fernweh-#ichbacksmir, und schwupps, waren die Cantuccini das erste Rezept nach der Babypause. Also gibt's Erdbeeren im zweiten Post, ich muss mich ja sputen, bevor die Erdbeer-Saison schon wieder vorbei ist. Also, bitte einen Trommelwirbel, denn hier kommen die zartesten und erdbeerigsten Erdbeer-Macarons der Welt. Ach, der Galaxis, wenn nicht sogar des ganzen unendlichen Weltraums!
Erdbeer-Macarons / Strawberry macaroon [wienerbroed.com]

Das Geheimnis ist die Buttercreme, die zwischen den Macaron-Hälften steckt. Da steckt die volle, konzentrierte Erdbeer-Power drin. Und etwas Puderzucker, also quasi nur ein klitzekleines Bisschen... Aber mal ehrlich, gezuckerten Erdbeeren kann man doch eh nicht widerstehen, oder? Hier kommt jedenfalls das Rezept:
Erdbeer-Macarons / Strawberry macaroon [wienerbroed.com]

Für ca. 40 Macarons
Dauer: Vorbereitung ca. 25 Minuten + Backzeit ca. 20 Minuten + Füllen ca. 10 Minuten

Macaronteig:
200 g Mandeln, blanchiert und fein gemahlen
200 g Puderzucker
200 g Zucker
50 ml Wasser
75 g + 75 g Eiweiß
rote Speisfarbe (Paste)

Füllung:
100 ml Erdbeer-Püree (ca. 200 - 250 g Erdbeeren)
100 g Butter, Raumtemperatur
220 g Puderzucker
evtl. rote Speisefarbe

Außerdem: kleiner Topf, Multizerkleinerer, Sieb, große Rührschüssel, Küchenmaschine mit Schneebesenaufsatz, Messbecher, (Zucker-)Thermometer, Backspatel, 2 Spritzbeutel mit 1 großer und 1 kleinen Lochtülle, Messer, Backbleche mit Backpapier, Macaronschablone (dazu einfach mit einem Schnapsglas viele Kreise auf ein Backblech-großes Blatt Papier zeichnen), Rührbecher, Handrührgerät mit Schneebesenaufsatz
Ofen: 170 °C Umluft

Zuerst in dem kleinen Topf das Erdbeerpüree einreduzieren lassen, bis nur noch ca. 1 - 1,5 TL Erdbeerpüree übrig ist. Abkühlen lassen.
Erdbeer-Macarons / Strawberry macaroon [wienerbroed.com]
Das Mandelmehl mit dem Puderzucker mischen und im Multizerkleinerer mischen und nochmals mahlen. Durch ein Sieb in die Schüssel dersieben. 75 g des Eiweißes zur Mischung geben und mit dem Backspatel zu einer zähen Masse vermischen.

Die anderen 75 Gramm des Eiweißen in die Schüssel der Küchenmaschine geben, diese noch nicht anstellen.

In einem kleinen Topf den Zucker mit dem Wasser aufkochen und mit dem Thermometer die Temperatur überprüfen, die sollte gleichmäßig steigen.

Bei Erreichen von 114°C die Küchenmaschine anstellen und das Eiweiß auf höchster Stufe schlagen. Sobald 118°C erreicht sind, die Zucker-Wasser-Mischung zum Eiweiß in der Küchenmaschinen-Schüssel geben.

Etwa 2 Minuten weiterschlagen, es entsteht ein etwas zäher, aber nicht ganz fester Eischnee, diesen abkühlen lassen, bis man die Schüssel anfassen kann. Jetzt die rote Speisefarbe hinzugeben, soviel, bis der Eischnee die gewünschte Farbe erreicht hat.
Dann den Eischnee zu den restlichen Zutaten geben und mit einem Backspatel vorsichtig unterheben und alles gut mischen. Ofen vorheizen.

Die Masse in einen Spritzbeutel mit der großen Lochtülle füllen und damit auf zwei mit Backpapier ausgelegtes Backbleche große Tupfen dressieren. (Am besten eine Schablone verwenden: auf ein Papier glöeichmäßige Kreise, z.B. mit einem Schnapsglas, zeichnen und dieses unter das Backpapier legen. Vor dem Backen aber nicht vergessen, es wieder zu entfernen!).

Die Backbleche hochnehmen und von unten mit der Hand dagegen klopfen, damit sich die Tupfen oben abflachen und Lufeinschlüsse entweichen können.

Die Bleche nun einzeln für ca. 10 Minuten backen, nach 5 Minuten jedes Blech einmal um 180° wenden. Die Macaronsschalen nun abkühlen lassen und dann vom Backpapier lösen.

Gleichgroße, passende Macaronschalen in Paare sortieren und jeweils mit der Innenseite nach oben hinlegen. Dabei leicht die Kruste der Innenseite der Macaronschale eindrücken.
Erdbeer-Macarons / Strawberry macaroon [wienerbroed.com]
Für die Füllung nun alle Zutaten in einen Rührbecher geben und mit einem Handrührgerät gut durchmischen und aufschlagen. Die Buttercreme in den Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle geben und auf jeweils eine Macaronschale pro Paar auf die Innenseite einen Tupfen geben.

Die andere Hälfte mit der Innenseite vorsichtig auf den Tupfen geben und ganz leicht die Macaronschalen zusammenpressen, dass sich die Füllung gleichmäßig verteilt. 

Jetzt am besten noch über Nacht in einer geschlossenen Dose im Kühlschrank aufbewahren, dann werden sie perfekt mürbe!
Erdbeer-Macarons / Strawberry macaroon [wienerbroed.com]

Das mit dem Kühlschrank gilt hier auch für die weitere Aufbewahrung, denn die Buttercreme-Füllung ich leicht wärme-anfällig. Aber was schreibe ich denn da? Die Macarons sind eh so fix weg, da braucht man sich über die Aufbewahrung eh keine Gedanken machen. Also zumidest bei uns. Könnt ihr da etwa widerstehen???


P.s.: Das auf den Fotos noch so leckere Erdbeeren sind, verdanke ich dem Hofladen Baust bei mir um die Ecke. Die haben nämlich ihr vorerst letztes Schälchen Erdbeeren für den Shoot hergegeben! Vielen Dank dafür!


Labels: , , , , , , ,